Learning by Doing

Vorne weg: NUR MUT! Auch Wir waren einmal blutige Anfänger


Nicht nur, was die Schwielen an den Händen anging, auch unser Know-How war zu Beginn gelinde gesagt... spärlichST. Aber darin lag auch die Idee für diesen Naschgarten: Wir wollten beweisen: "JEDER KANN GÄRTNERN".

 

Mit diesem Vorsatz, einer großen Portion Optimismus und Schaffensdrang haben wir uns ans Werk gemacht. Und ja, es gibt Dinge, die möchte man am Anfang wissen... und traut sich manchmal vielleicht nicht zu fragen. Oder ist sich nicht sicher. Wir haben daher hier unsere gesammelten Erfahrungsschätze zusammen getragen - die Kleinen und die Großen - Denn auch wir haben gelernt:

Es ist zu Beginn nicht immer einfach, einen SaatgutSproß von einem Wildkraut zu unterscheiden. Dieses Wissen kann aber nützlich sein, bevor man irrtümlicher Weise im Übermut die Karottensprößlinge herausgezupft hat. Oder ausversehen die letzte leckere Zucchini ohne nachzudenken aus dem Garten genommen- und im nächsten Jahr dann ohne eigenes Saatgut dasteht.

 

Ganz unverblümt dokumentieren wir hier, was wir lernen und erleben - um Lust zu machen auf dieses ABENTEUER LEBEN.

 

Viel Vergnügen...

 

 

Mulchen

 

Nach dem Vorbild der Natur decken wir den Boden „immer“ ab. Durch dauerndes Mulchen decken wir den Boden nicht nur schützend ab, sondern lockern diesen. Mulch ist bereits eine kleine Form des direkten Kompostierens.

 

 

Mulchen über das ganze Jahr
Mulch Varianten - rund ums Jahr - 2.pdf
PDF-Dokument [8.7 MB]
Mulch im Winter
Mulch - Hügelbeete im Winter.pdf
PDF-Dokument [720.8 KB]

 

 

 

 

Schnecken

 

WAS TUN GEGEN SCHNECKEN?

Ein Thema beschäftigt viele GärtnerInnen jedes Jahr aufs Neue: Schnecken!
Die anstiftung e.V. hat  einige Abwehrstrategien zusammengetragen, die ohne Gift auskommen. Die Kombination mehrerer Methoden hat die beste Aussicht auf Erfolg.

 

 

Was tun gegen Schnecken
praxisblatt_schnecken.pdf
PDF-Dokument [500.8 KB]

 

 

Pflanzen erkennen

 

Was ist denn das? Wer sich diese Frage öfter stellt und nicht genau die Antwort weiss, dem kann ich eine tolle App empfehlen. "Flora incognita" funktioniert hervorragend. Mit dem Handy wird die Pflanze fotografiert und die App zeigt einem, was da wächst. 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ergon e.V. Verein für zukunftsfähiges Tun